Fragen? +43 (0) 676/540 17 78 - E-Mail: Info@hypnose-pissinger.com

FEEDBACK UNSERER KURSTEILNEHMER
Sie waren bei einem der Hypnose Pissinger Kurse dabei?
Wir hören gerne Ihre Meinung!

Willkommen im Gästebuch des Hypnoseinstituts Pissinger

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dienstag, 25.07.2017 um 07:13 Uhr

Warum schreibt jemad ein Feedback? Dies ist einfach zu erklären. Einerseits möchten wir mit unserem Feedback, Herrn Pissinger, für die ausgezeichneten Seminare, die wir bereits besucht haben, danken und andererseits den Besuchern, die diese Webseite besuchen, einen kleinen Einblick zu gewähren, wie bereichernd diese Ausbildung sein kann. HMI 5 war geprägt von vielen Elementen, wie Ankerausgleich, Änderung von Glaubenssätzen, Arbeit mit dem inneren Kind uvm. Elemente, die selbstverständlich dazu dienen, anderen Menschen dabei zu helfen, belastende Situationen, mit recht eifachen Mitteln, zu lösen, aber auch viel für sich selbst etwas zu tun. Somit hat sich durch den Besuch der Seminare ein Werkzeugkoffer gefüllt, der viele Möglichkeiten bietet, um im Hier und Jetzt, ein zufriedenes Leben zu führen. Wir haben bis jetzt nicht nur die Seminarinhalte genossen, sondern dadurch auch wunderbare Menschen in der Gruppe kennenlernen dürfen, mit denen es nicht nur das Lernen erleichtert, sondern auch unheimlichen Spaß macht, die gemeinsame Zeit zu verbringen.




Freitag, 23.06.2017 um 20:37 Uhr

HMI 4, ein weiteres erstaunliches und lehrreiches Seminar. Tranceinduktionen und erstaunliche "Experimente", an denen man sehen konnte, welche Kraft in der eigenen Person, aber auch in der Gruppe liegt, wenn man weiß, wie Diese aktiviert werden kann. Wir, die aus dem Bereich der Gesundheits -und Krankenpflege kommen, waren äußerst beeindruckt, von den Möglichkeiten der Schmerzlinderung, bis hin zur Schmerzausschaltung. Wie bereits in unseren letzten 'Feedbacks bereits mehrmals erwähnt, ist Franz Pissinger ein ausgezeichneter Lehrmeister, der seine Inhalte mit Humor, aber auch, mit sehr viel Liebe zum Menschen vermittelt. Ein nicht ganz unswesentlischer Begleiteffekt ist die Tatsache, dass es einfall toll ist, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die die gleichen Ziele verfolgen. Durch das bereits erfolgte näher kennen lernen, entstand in der Ausbildungsgruppe eine Atmosphäre, die nicht nur ein angenehmes Lernen ermöglicht, sondern, in der man sich wirklich wohl fühlen kann. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die nächsten Seminare, und auf den wirklich liebenswerten Menschen - Franz Pissinger.




Samstag, 03.06.2017 um 11:51 Uhr

Lieber Herr Pissinger!
Vielen lieben Dank für das spannende, interessante und vor allem witzige Seminar. Vor allem meine Eltern haben sehr viel mitgenommen. Ich gehe jeden Tag in Trance und programmiere was ich nur kann.  
Besonders gut funktioniert das "Ich darf nicht einschlafen!"  
Vielen Dank nochmals! 

Alles Liebe 




Freitag, 05.05.2017 um 20:02 Uhr

Fast eine Woche ist seit dem Seminar - HMI -3 vergangen. Die Möglichkeiten, welche wir lernen durften, um sich besser zu verstehen, sich zu schützen und den Bereich der "Inneren Mitte" zu finden, sind einfach zu verstehen, wenngleich es einiger Übung bedarf. Franz Pissinger hat wieder bewiesen, dass es sich mehr als lohnt, seinen Ausführungen zu folgen. Wir freuen uns bereits auf die Teilnahme an den nächsten Seminaren. Der Profit, der durch die Absolvierung der vorngangenen drei Seminare entstanden ist, den möchten wir nicht monetär aufwiegen, vielmehr ist es ein Profit, den wir als Persönlichkeitsentwicklung bezeichnen müssen. Vielen Dank.




Sonntag, 02.04.2017 um 22:52 Uhr

Lieber Herr Pissinger!

Vor einigen Wochen hatte ich das Vergnügen, an ihrem Grundkurs zum Hypnotic Minddesign – Instructor teilzunehmen. Ein Vergnügen war es allemal und Sie wurden der Ankündigung die Inhalte auf humorvolle Weise zu unterrichten mehr als gerecht. Allerdings war das nicht der Grund für den Seminarbesuch, da hätte ich ja auch ins Kabarett gehen können. Neben Empfehlungen von meiner Frau und Schwägerin, die beide den Grundkurs bereits absolviert hatten, wollte ich einerseits mehr über das Thema Hypnose erfahren bzw. diese auch “live” erleben, anderseits suchte ich Wege, um die Herausforderungen des Alltags – die auf Grund meines bisherigen Umgangs mit eben diesen Herausforderungen bereits unterschiedliche Symptome auf der Körperebene ausgelöst haben - auf andere, “gesündere” Art und Weise zu meistern. Umgang mit Emotionen, Belastungen, Entspannung, Lösen von programmierten Verhaltensmustern und dergleichen sind nur ein paar Schlagworte, die meine Gedanken im Vorfeld dieses Seminars prägten. Meine Erwartungshaltung wurde mehr als erfüllt. Als eher “kopflastiger”, rational denkender Mensch wurde mir auf anschauliche Weise vermittelt, dass es weit mehr gibt als jene Wahrnehmungen, die ich bis dato als “meine Wahrheit” definierte. Vor allem aber die zahlreichen aufgezeigten Möglichkeiten, aktiv am eigenen Erleben mitgestalten zu können und den äußeren “Mächten” oder den unwillkürlich auftretenden und wodurch auch immer ausgelösten negativen Bildern und Emotionen nicht hilflos ausgeliefert zu sein, haben einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. So sehe ich mich nun am Anfang eines Weges in eine Welt, die mir bis dato verschlossen blieb bzw. die ich nicht bewusst wahrgenommen habe und bin schon sehr gespannt, wo mich diese Reise hinführen wird. Darüber hinaus habe ich Sie als einen sehr wertschätzenden Menschen mit einem aufrichtigen Interesse anderen Menschen zu helfen wahrgenommen. In diesem Sinne ein großes Dankeschön und ich freu mich schon auf Modul Nr. 3. Liebe Grüße, Michael.




Montag, 20.03.2017 um 18:17 Uhr

HMI 2, am vergangenen Wochenende. Sollte sich jemand die Mühe gemacht haben, unser Feedback, zu HMI 1 gelesen zu haben, so kann man sich nicht vorstellen, dass diese Qualität, die beschrieben wurde, aufrecht erhalten werden kann. Franz Pissinger hat es jedoch neuerlich geschafft, uns mit SEINER Lehrmethode zu faszinieren. Ein weiterer Schritt in Richtung Vertiefung von Techniken und Praktiken wurden anschaulich vermittelt. Immer jedoch unter dem Aspekt der Liebe zu sich selbst und der Wertschätzung des eigenen Seins. Vielfältigkeit der Wege zum eigenen Inneren runden das Gesamtbild ab. Ein Arbeiten und Lernen in einer Kleingruppe, verbunden mit Werschätzung und Spass und dies mit einem großartigen Lehrmeister!




Montag, 13.03.2017 um 15:49 Uhr

Genial, fantastisch, das muss man erlebt haben. Wenn es mir möglich wäre, ich würde alle meine Freunde auf dieses Seminar einladen, weil es mehr als ein Seminar ist, es ist 
gelebtes Wissen, das vermittelt wird, auf eine Art und Weise, wie es "Großmeister" vermitteln. Für diese Erfahrungen die passenden Worte zu finden, dass muss man selbst erleben, spüren und dann in "Dein" Leben integrieren. Vielen, vielen Dank für diese Weisheiten. 




Mittwoch, 16.11.2016 um 22:27 Uhr

Lieber Herr Pissinger,

es ist nun rund zehn Tage her, dass ich an Ihrem Seminar HMI 1 teilgenommen habe und nun ist es mir ein Bedürfnis Ihnen mitzuteilen, dass sich seither sehr viel getan hat und es mir herrlich geht. Erstens schwebe ich noch immer auf "Wolke 7"
- ich bin ruhig und entspannt, wie seit ewiger Zeit nicht mehr. Ich kann schlafen und freue mich den ganzen Tag darauf, Selbsthypnose zu üben. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob ich beim Üben wirklich immer in Trance bin aber ich liebe meinen "Entspannungsort" und ziehe mich auch untertags immer wieder gern kurz dorthin zurück. Ich kam ursprünglich mit dem Wunsch in Ihr Seminar zu lernen, von meinen ständigen Sorgen und Grübeleien Urlaub nehmen zu können. Als Sie mich fragten, warum nur Urlaub nehmen, warum nicht komplett sein lassen, konnte ich nicht glauben, dass dies tatsächlich möglich wäre. Ich habe mir nicht einmal ansatzweise vorstellen können, dass ich dies jemals in die Tat umsetzen könnte. Wie dem auch sei - ich bin wie ausgewechselt, erkenne in so vielen Geschehnissen sinnvolle und positive Aspekte. Das Seminar war eine absolute Bereicherung und dafür möchte ich Ihnen meinen aufrichtigen und herzlichen Dank aussprechen. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Module!

Ganz liebe Grüße 
Monika




Montag, 07.11.2016 um 12:25 Uhr

Horizonterweiterung, Verwirrung, Konfusion, wenig Pausen, extreme Lehrgewschindigkeit, Humor, Wundschmerz am A....(Gesäß), Liebe, Weg zum Inneren, etc.etc. 
Das sind so die Schlagworte, die uns spontan einfallen, wenn wir an das vergangene Seminarwochenende - HMI 1, bei Franz Pissinger denken.
Doch was steckt hinter diesen Schlagworten? Ein Wochenende, welches geleitet durch Herrn Pissinger, uns die Möglichkeit gab, scheinbare Grenzen unseres Verstandes zu durchbrechen. Dies gelang ihm, durch seine humorvolle und intensivste Vortragstätigkeit sowie praktische Veranschaulichungen. Was gibt es schöneres, um von jemand zu lernen, der ein absoluter Profi auf seinem Gebiet ist. Wege werden aufgezeichnet und dies nicht mit Druck, die ein Tor aufstoßen , zu einem Raum, welchen wir als Unterbewußtsein bezeichnen. Ein Wochenende, welches man mit Sicherheit nicht auf den Begriff eines Seminars reduzieren kann, sondern vielmehr eine äußerst interessante Reise, mit unglaublichen Möglichkeiten sich selbst zu entdecken.
Aufgrund unserer Erfahrung mit Seminaren und Vorträgen, sind wir überzeugt davon, zu behaupten, dass diese Reise, das Beste war, das uns passieren konnte. Ach Ja, falls sie dieses Feedback lesen, können sie sich nicht erwarten, dass sie von uns eine Empfehlung für diese Seminare von Herrn Pissinger erhalten werden, denn sie werden es mit Sicherheit spüren, wann sie dazu bereit und offen sind. Wissen sie es dann, dann wünschen wir ihnen jetzt schon eine ebenso spannende Reise, wie wir sie erleben durften!!!




Samstag, 06.08.2016 um 13:09 Uhr

Sich selbst davon zu überzeugen, was Hypnose wirklich bedeutet, und welche Auswirkungen diese auf mich und mein Umfeld bewirken kann, waren meine Beweggründe diesen Kurs zu besuchen. Ich bin begeistert, mehr als das, was ich während dieser Seminartage erleben durfte. Noch klarer jetzt für mich erkennbar, dass auch Hypnose, NLP und Spiritualität unmittelbar miteinander verbunden sind. "Wir erleben, was wir erleben, wir wissen, dass wir wissen, wir spüren, dass wir spüren; was aber ist das, was dieses Erlebnis erlebt?" Erfahrungen, die sich nicht in Worte wiedergeben lassen. Eins zu werden und die Welt spüren. Dafür ein herzliches Dankeschön an Herrn Franz Pissinger und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Seminare.




Dienstag, 02.08.2016 um 18:09 Uhr

Grundkurs mit 2 Kindern erfolgreich absolviert. Ziele werden ab jetzt durch Kurskorrektur klar definiert und mittels Selbsthypnose durch das Unterbewusstsein zum Ziel geführt. Hr. Pissinger schlägt jede Frau beim Reden und verursacht durch den Crash im Gehirn die uneingeschränkte Aufmerksamkeit des Unterbewusstseins. Somit steht einer Heilung des Körpers und des Geistes und uns allen nichts mehr im Wege. Herzlichen Dank




Montag, 01.08.2016 um 11:46 Uhr

An uns!
Jezt ist der Topf der Selbsliebe wieder aufgefüllt und das Ziel klar definiert! Juchuhhhh 




2015-07-27

Hallo Herr Pissinger!

Hier mein Feedback, dass für Sie und für etwaige Seminarwillige gedacht ist. ACHTUNG! Dieses Seminar kann Ihr Leben positiv verändern, wenn Sie es zulassen. (Selbst-)Hypnose ist einer von vielen Wegen um Kontakt mit seinem Unterbewusstsein aufzunehmen und Neuprogrammierungen

durchzuführen. Franz Pissinger bringt Hypnose auf unterschiedliche und ungewöhnliche Weise nahe. Sein Wissen ist umfangreich und er vermittelt Ihnen unter Umständen ein vollkommen neues Weltbild. Er kann ununterbrochen reden und ich bin unsicher ob er nachts überhaupt schläft;)) Manchmal rau, aber herzlich führt er selbstsicher durch das Seminar und geht auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein. Intuitives Arbeiten ist seine große Stärke. Seinen Vortrag würzt er mit Geschichten, Klientenerlebnissen und Witzen- die manchmal sehr deftig ausfallen können-provoziert damit auch, um den "wunden Punkt" zu treffen. Tabu? das Wort kennt er nicht- warum auch? Auf jeden Fall können Sie viel über sich und andere lernen bzw. wie Sie Ihr Leben erleichtern können. Hypnotische Zustände sind ganz normal, nur werden sie häufig unbewusst erlebt. Hier wird bewusst kreiert und entspannt. Gönnen Sie sich einmal den Grundkurs und urteilen Sie selbst. Danke Hr. Pissinger!




2006-12-19

Sehr geehrter Herr Pissinger!

In dieser besinnlichen Zeit vor Weihnachten

möchten wir, Frau Winkler und ich, ihnen, ein gesegnetes Fest und vor allem Gesundheit für sie und ihre Familie wünschen. Ich habe in den Jahren viele Seminare zu den unterschiedlichsten Themen besucht und beschäftige mich auch seit langem mit dem weiten Gebiet der Hypnose. Insbesondere auch aufgrund meiner Tätigkeit als Sachverständiger ist für mich allerhöchste Professionalität und Präzission eine täglich geübte Selbstverständlichkeit. Dadurch ist es leider auch nur selten der Fall, dass mich ein Vortragender oder Experte wirklich zur Gänze überzeugen kann. Sie – sehr geehrter Herr Pissinger - haben mich überzeugt! Es ist mir daher ein Bedürfnis ihnen zu atestieren, dass ich selten ein so wunderbares und überaus professionelles und absolut seriöses(!) Seminar, wie das Ihre, besucht habe! Es war und ist eine echte Bereicherung für mich und meine Geschäftspartnerin! Gerne werden wir daher auch zukünftig einen engen Kontakt mit ihnen pflegen und freuen uns schon jetzt auf einen weiteren erfrischenden Gedankenaustausch und auf weitere für uns sehr lehrreiche und fröhliche Stunden mit ihnen. Ich habe selten in einem Seminar so viel und so herzlich gelacht. Ihre seriöse Professionalität und Ihr Humor, sind grandios! Mit Dank und besten Grüßen




2015-04-27

Was haben Spaß, geschwollene Beine und ein Hypnosewochenende

gemeinsam? Pissinger! Hi Herr Pissinger, bin ich froh, dass das Wochenende vorbei ist. Ich spüre meinen Popo und meine Beine noch immer nicht. Ich sitze stehend im Büro. Nein – Spaß beiseite. Es war äußerst professionell, faszinierend, lehrreich, humorvoll und anstrengend. Anstrengend dahingehend, dass Pissinger mindestens 3 Wörter auf einmal spricht und das 12 Stunden lang. Abgesehen von ein paar Pausen. Pinkeln muss man zwischendurch gehen. Mir war häufig nicht klar, was ich jetzt mit der Information anfangen soll. Den Versuch mir das Gesagte in der logischen Gehirnhälfte strukturiert zu merken, habe ich nach der ersten halben Stunde aufgegeben in der Hoffnung mein Unterbewusstsein handelt das ab. Für mich, die den alten Seminarmustern verfallen war, eine absolute Herausforderung. Aber eine die sich lohnte. Ich habe wiedermal erlebt, dass allzu kopflastiges agieren außer Kopfweh und Nackenverspannung wenig bringt. Ich hoffe es ist nun tief genug in mir verankert. Allerdings: in meinem Kopf geht es zu wie in einem Karussell. Alles dreht sich alles bewegt sich. Ich hoffe, der Zustand ändert sich wieder auf normal?!?!? Bin ich noch immer hypnotisiert? Nach dem zweiten Seminartag habe ich meinem Mann vor dem Einschlafen (0:35 Uhr) ganz euphorisch erzählt, dass wir 50 Wörter aufzählen konnten diese aber vorher nur einmal gehört haben. Er war beeindruckt. Auf seine Frage wie denn das geht, begann ich von der Zahlenkette zu sprechen und kam naturgemäß nur auf 10 Symbole. Korrigierte meine 50 Wörter auf nur mehr 25, änderte diese auf 10 hielt kurz inne, weil ich mich auch nicht mehr auskannte und war total grantig, wie er mir tief in die Augen sah und sagte: „Frau, du sprichst wirr.“ Ich dreht mich um murmelte ein gute Nacht und war im Land der Träume. Lieber Herr Pissinger, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich das gehörte jemals wieder von meinem internen Speicher abrufen kann und wie ich das gelernte effizient einsetzen kann, bin ich froh dieses Seminar besucht zu haben. Es war in jeder Hinsicht eine enorme Horizonterweiterung für mich. Vielen Dank dafür. Evelyne Schrank (HMI I 24.–26.4.2015)




2014-10-22

Lieber Franz!

Es ist mir ein sehr angenehmes Bedürfnis, Dir diese folgenden Zeilen zu Dir und der HMI-Ausbildung zu schreiben. Als ich seinerzeit zum HMI 1 - Modul kam, hatte ich nichts anderes vor, als die „Arbeit mit dem inneren Kind“ zu erleben, die in diesem Modul gemacht wird. Ganz sicher nicht die ganze Seminarreihe zu absolvieren. Hypnose? Diese zwielichtige Methode Menschen zu manipulieren? Sicher nicht! Nun, soweit zu meinen damaligen Vorurteilen, was Hypnosearbeit

Hypnosearbeit anbelangte, die wohl sehr viele Menschen leider teilen. Du hast schon während des ersten Tages damit aufgeräumt und in mir die Neugierde geweckt, erheblich mehr darüber zu erfahren. Es ist Dir bestens gelungen, und in der Zwischenzeit habe ich das HMI erfolgreich und diplomiert absolviert. Es steht heute fest, dass diese Arbeit im Zentrum meiner künftigen Tätigkeit als Potenzial-, Identitäts- & Motivationscoach steht als Hypnotische Trance-Arbeit & -Meditation für Körper, Geist & Seele. Als ich mir die Seminarzeiten angeschaut habe, habe ich mir gedacht „Na Mahlzeit, Freitag 18-23 Uhr und Samstag, Sonntag 10 bis 22 Uhr. Ganz schön herausfordernd!“ Aber das war eine der ersten Lehren, die Du uns gleich verpasst hast. Der Verstand stöhnt ob der vielen Glaubenssätze, die uns ohnmächtig machen. Fest steht, dass wir alle den Kurs wunderbar und in voller Aufmerksamkeit erlebt haben, ohne viel zu gähnen oder gar abzuschalten. Hier zeigte sich gleich zu Anfang die Kraft, die im Unter-Bewusstsein steckt. Dazu haben auch die ca. 4.678 Witze (über alle 9 Module hinweg, wohlbemerkt!) beigetragen, die Du immer wieder sehr geschickt eingeschleust hast. Bereits während des Modul 1 und danach begannen diverse „Dinge“ sich bei mir zu verändern. Z.B. änderte sich mein Schlafverhalten. Davor waren mindestens acht Stunden Schlaf notwendig, damit ich den folgenden Tag nur einigermaßen überstehen konnte. Seit dem Modul 1 komme ich mit sechs Stunden völlig aus, und ich bin ausgeruht und voller Energie. Ich träume seitdem sehr bewusst, d.h. ich erlebe meine Träume intensiver. Das geschieht in vollem Tiefschlaf und kostet keinerlei Energie. Eher im Gegenteil, ich gewinne sie. Es geschieht völlig natürlich. Nachdem diese und andere Veränderungen nicht nur bei mir, sondern auch bei den meisten anderen Teilnehmern auftraten, war es kein „Zufall“. Es hatte System, Dein „System“. Heute weiß ich, dass sich damals die Verbindung zu meinem Unter-Bewusstsein geöffnet hat, die davor ganz schön zugeschüttet war. Ist diese Tür erst einmal offen, lässt sie sich nur sehr schwer wieder schließen. Was Lebensqualität und Nachhaltigkeit anbelangt, war das das Beste, was mir je passiert ist. So kann ich heute behaupten, dass dieses Seminar, bereits mit dem Modul 1, mein Leben verändert hat, dank der Öffnung und Verbindung zu meinem Unter- Bewusstsein. Nein, besser: Du hast mir dazu verholfen. Ich weiß, es ist „nur“ Dein Job, dennoch möchte ich Dir dafür danken. Heute mache ich diese und ähnliche Dinge mit anderen Menschen. Meine ersten Selbsttranceversuche verliefen aus meiner damaligen Sicht eher ernüchternd, weil sich der stetige Gedankenfluss des Verstandes nicht abschalten ließ. Dennoch erlebte ich Erstaunliches und auch Unerklärliches. Beim ersten Versuch, dachte ich, es wäre überhaupt nichts „passiert“. Nach 20-25 Minuten Selbsttranceversuch brach ich ab und stellte verblüfft fest, dass 1,5 Stunden vergangen waren. Ich war sicher nicht eingeschlafen. Beim 2. Versuch wurde das sogar noch getoppt. Geglaubte 20-25 Minuten entpuppten sich als 2,5 Stunden. Egal, wo ich in dieser Zeit war, ich habe mich so gut gefühlt, wie selten in meinem Leben. Voller Energie, frei, glücklich und voller Tatendrang. Das hat sich danach natürlich normalisiert, aber es geht seitdem weiter in meinem natürlichen Tempo. Am Ball bleiben ist das Wichtigste für Anfangende. Wir haben in den diversen Modulen verschiedenste Techniken gelernt, wie wir über Hypnose und Trancearbeit sehr viel bei uns selbst und unseren Klienten zum Besseren wenden können. Es ist ja nichts anderes als Hilfe zur Selbsthilfe. Heute weiß ich, dass die Kraft des Unter- Bewusstseins die Stärkste ist, die wir zur Verfügung haben. Wir führen in unserer Arbeit unsere Klienten dorthin, wo die körperlichen, geistigen und auch seelischen Probleme entstanden sind, denn nur dort lassen sie sich auch wieder „gerade biegen“. Hypnose wird auf dem Markt durchaus öfter angeboten. Der entscheidende Unterschied unserer erlernten Methode ist die Verbindung von Hypnose, Trance und NLP-Techniken. Diese Kombination eröffnet uns sehr vielfältige Möglichkeiten auf praktisch jedes Problem von Körper, Geist oder Seele einzugehen. Das erleichtert unsere Arbeit erheblich und steigert die Nachhaltigkeit enorm. Wo manche Klienten zu mindestens 10 Sitzungen verdonnert werden, reichen bei uns eine bis zwei. Es ist egal, ob künftige TeilnehmerInnen „nur“ das Modul 1 mitmachen, oder „nur“ manche der 9 Module oder den ganzen Kurs. Alle werden sich etwas Entscheidendes und sehr Hilfreiches mitnehmen können. Für Teilnehmer, die nicht die volle Ausbildung und das Diplom machen wollen, ist es schwer zu sagen, welche Module sie besuchen sollen. In allen steckt viel drinn. Aus meiner Sicht sind folgende die Wichtigsten für sie: Module 1, 2, 3, 5 und 7. Genau in dieser Reihenfolge nach Möglichkeit. Somit bin ich am Ende meiner Zusammenfassung angekommen, die doch ausführlich geworden ist, aber ich meine jedes Wort davon. In tiefer Dankbarkeit. Wir sind und bleiben in Kontakt. 22. Oktober 2014 Bernard Weber




2014-09-24

Lieber Franz!

Vielen Dank für die Art und Weise wie du diese Ausbildung geleitet hast . Es war teilweise sehr anstrengend, und wir wussten erst im Nachhinein warum du manches so machtest .Doch wir haben sehr viel gelernt und ich habe für mich die Gewissheit die Hypnose von Grund auf

erlernt zu haben. Und so wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg , alles Gute und ich freue mich wenn wir uns Wiedersehen. Und weil du so lange auf das Feedback warten musstest, habe ich noch ein paar Zeilen gereimt . Ich widme sie dir und allen die sich angesprochen fühlen: Das war die Zeit bis zum HMI - habt Dank dafür, ich vergesse sie nie - auch dir lieber Franz, für Millionen von Worten - jetzt wenden wir an, an verschiedenen Orten - NLP und Hypnose mit sicherer Hand - durchstreifen die Seelen, und im Geiste das Land - obwohl ohne Skript,war das Zauberwort "Merken" - so gingen wir in die Mitte, und begannen zu werken - wir halfen uns selbst, und wir halfen den andern - im Unterbewusstsein herumzuwandern - wir haben manchmal geweint, doch vielmehr gelacht - haben nicht selten brilliert, und auch Fehler gemacht - jetzt ist es geschafft, ich konnte eh nicht mehr sitzen - Es tat vom Lachen der Bauch weh, bei den unzähligen Witzen - der schwarze Humor, wir haben ihn genossen - so sind die Module wie im Fluge verflossen - das war unsere Zeit, und sie war sehr schön - gehabt euch wohl bis wir uns Wiedersehen - zu essen zu trinken, zu lachen und scherzen - oder einfach zu wandern, an die Seen uns'rer Herzen.... Nagel Norbert




2014-05-19

Bisher hatte ich an der Wirkung von Hypnose eher gezweifelt.

Am vergangenen Wochenende wurde ich eines besseren belehrt. Erstaunt war ich, dass es bei mir als Neueinsteigerin (den 1er-Kurs mache ich erst im Juli) gleich so gut funktioniert hat. Ihre Art, den Seminar-Teilnehmern Sinn und Wirkung von Hypnose näher zu bringen, hat mich sehr beeindruckt. Einziger Wermutstropfen: Ein paar Skripten wären schon schön gewesen. Liebe Grüße Renate Pletz




2014-05-11

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Im April habe ich ihr Hypnose 1 Intensiv Wochenende besucht. Es hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen und Sie konnten mir in einigen Punkten sehr weiterhelfen und auch einige Blockaden bei mir lösen. Ich kann nur jedem Menschen empfehlen an einem Ihrer Seminare oder einer Einzelsitzung teilzunehmen. Wer an einem Seminar von Herrn Pissinger teilnehmen möchte, sollte sich außerdem gut mit besonderen und/oder ausgefallenen Witzen ausrüsten (natürlich nur wer möchte), denn alle "üblichen" Witze kennt Herr Pissinger mit Sicherheit schon. Mit freundlichen Grüßen, Karin




2014-01-29

Sehr Geehrter Herr Pissinger!

Am vergangenen Wochenende besuchte ich bei Ihnen das Basisseminar für Hypnose und ich möchte mich auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei Ihnen dafür bedanken. Drei Tage voller Spannung und

Staunen, faszinierend, unglaublich einzigartig,.... Gebe es mehr Menschen so wie Sie, ich denke die Welt würde mit Sicherheit anders aussehen. MfG Daniela Kittl




2013-11-19

Ich habe im Oktober das Intensivseminar bei Herrn Pissinger

absolviert und hatte vorerst Bedenken, dass ich nicht zwölf Stunden am Stück sitzen und vor allem konzentriert zuhören kann. Herr Pissinger hat mich eines Besseren belehrt. Die Sitzerei bereitete mir keinerlei körperliche Probleme und ich war gefesselt von seiner Art des Vortrags und wünschte mir, dass das meine Professoren in der Schule und an der Uni auch so drauf gehabt hätten. Ich wollte eigentlich nur den Grundkurs besuchen, um einen, für mich besseren Weg und Freude am Leben zu finden, bin aber jetzt am Überlegen, ob ich nicht noch den einen oder anderen Kurst besuchen werde. Sohin möchte ich Ihnen, lieber Herr Pissinger, nochmals für dieses lehrreiche und zugleich amüsante und fesselnde Wochenende bedanken, das mich zu einem ruhigeren und gelasseneren Menschen gemacht hat.




2013-10-24

Lieer Herr Pissinger!

Ich möchte mich nochmals bei Ihnen für alles bedanken!! Ich bin so froh darüber das ich den Kurs besuchen durfte es war eine Wahnsinns Bereicherung für mich!! Sie sind ein ganz toller Mensch und ich bewundere Sie sehr was Sie

alles in Ihrem Leben geleistet- gemeistert haben!! Es freut mich auch sehr das ich wieder viele LIEBE MENSCHEN KENNENGELERNT HABE!! Es geht mir ultimativ mega GUT wie schon lange nicht mehr - ich mache auch jeden Tag Ihre gelehrten Übungen usw. und bleibe auch dran!! DANKE!!!!! Michaela Nagy




2013-10-21

Sehr geehrter Hr. Pissinger!

DANKE für dieses lehrreiche, inspirierende, (Unter- )Bewusstseins erweiternde, lustige Wochenende! Ich fühle mich ganzheitlich sehr erfrischt und

freue mich schon auf die Folge-Seminare! Ich bin mir sicher, dass dieses Seminar mich, nach meinen unzähligen Ausbildungen, am weitesten meinem inneren Ziel näher gebracht hat! Danke auch für Ihren Energie-Einsatz! Ich kann jedem dieses Basis-Seminar nur wärmstens empfehlen! Mit lieben Grüßen, Walter Kopf




2013-07-24

Vielen Dank für das interessante Basisiseminar

Ich habe viel gelernt. LG Gerlinde




2013-03-07

Lieber Herr Pissinger!

Ich hab in letzter Zeit wieder öfter an ein Hypnoseseminar in der Gesundheitswerkstatt vor möglicherweise schon bald 10 Jahren gedacht das ich damals mit meiner Freundin Susanne Alexiewicz gemacht hab und von dem ich sehr beeindruckt war (vielleicht der Beginn meiner bewussten Selbst- Erfahrung).

Ich hab in der Zwischenzeit 2 Ausbildungen für systemisches Coaching, PE/OE gemacht und möchte nach jahrelangen Assistenztätigkeiten nun selbst endlich praktisch im Bereich Training/Beratung/PE tätig sein. Wir sind bereits mit dem Beraterkreis (www.beraterkreis.at) aktiv und ich halte auch Trainings für SchülerInnen im Bereich Bewerbung und Lernen lernen. Hypnotherapie bzw. Hypno- systemisches Coaching kann ich mir gut als Vertiefung vorstellen, wenn ich einige Jahre als Beraterin tätig gewesen sein werde!




2013-03-05

Lieber Franz!

ich möchte mich gerne bedanken - im Nachhinein für die Erfahrungen, die ich bisher in deinen Seminaren machen durfte und ebenso vorab, für die Erfahrungen, welche ich sicherlich in den weiteren Seminaren noch machen werde. Leider vergeht die Zeit in während den Seminaren viel

zu schnell und man sehnt sich schon auf dem Weg nach Hause, daß es gleich am nächsten Tag weitergehen würde.. Danke für deine wunderbare Arbeit, für deinen Humor und deine Ansichten die du mit uns teilst um zu zeigen, daß es im Leben noch soviel mehr gibt, als man "bewusst" erkennen kann. Liebe Grüße und bis bald! Markus




2013-03-04

Lieber Franz!

Spät doch doch nicht zu spät möchte ich mich vom Herzen für das "Teil-haben" an Deiner Erfahrung, Deinen Erkenntnissen und Deinem Humor bedanken. Modul 1 und 2 durfte ich heuer bereits besuchen und auch wenn ich nicht zu den Fleißigen gehöre was das Üben betrifft, so merke ich nahezu täglich

etwas im Zusammenhang mit Selbsthypnose, innerem Kind und anderen Inputs aus den Seminaren. Mit Freude und Überzeugung lasse ich auch andere teilhaben und empfehle allen die Interesse haben (auch denen die es noch gar nicht wissen ;-)) Deinen Grundkurs. Ich wünsche mir, dass ganz viele Menschen Deine Kurse besuchen und so lernen viel selbstbestimmter mit ihren Sorgen und Problemen umzugehen und sie so zu lösen. In diesem Sinne freue ich mich bereits auf ein Wiedersehen! Alles Liebe Eva




2013-01-31

Guten Tag Herr Pissinger!

Zuerst einmal bedanke ich mich nochmals von ganzem Herzen fuer das wunderbare Seminar HMI am vergangenen Wochenende! Fuer mich war dieses Wochenende von der ersten bis zur letzten Minute so spannend, faszinierend, informativ, aussergewoehnlich und aber vor allem auch soo lustig wie ich es noch nie

erlebt habe.Dabei habe ich in den letzten 20 Jahren so einiges an Seminaren und Kursen besucht. Ganz besonders hat mich aber vor allem ihre fachliche und menschlich/soziale Kompetenz beeindruckt. Sollten manchesmal Zweifel meinerseits an irgendwelchen Aussagen kurz aufgekommen sein, so wurden diese sofort (ohne dass darueber gesprochen wurde) von ihnen durch Beweise beseitigt. Im Prinzip kann ich all das Erlebte in diesem Seminar gar nicht mit Worten ausdruecken. Mir geht es seit diesem Wochenende so gut wie schon lange nicht mehr.Vielen Dank Herr Pissinger!! Liebe Gruesse Renate Renner




2012-07-20

Lieber Zweifler!

Wer Hypnose bisher mit einem lächelnden und einem bühnenerprobten Augenzwinkern als Showeinlage abgetan hat, hört spätestens am zweiten Tag des Einführungsseminars bei Franz Pissinger auf zu zwinkern. Und zu zweifeln sowieso. Herr Pissinger weiß, wovon er spricht. Und er beweist es minütlich auf's Neue. Die anfängliche Skepsis und das Grauen und das Kopfschütteln über das Phänomen Hypnose legen sich so rasch, wie dem jungen Mediziner das offen pulsierende Herz des Patienten am Operationstisch bald nimmer schreckt. Der Zauber und die Faszination bleiben.

Dem interessierten, doch zögerlichen Akademiker sei dabei gesagt: Auch wenn man sich manchmal am esoterischen Beigeschmack stossen mag, und die Richtung mancher Diskussion an gängigen Weltverschwörungstheorien entlangschrammt - Egal. Vergessen Sie Ihre Vorbehalte und Vorurteile. Wenn Sie etwas über Hypnose erfahren wollen und Hypnose erfahren wollen, müssen Sie da durch! Ihr Weltbild wird bunter, Konzepte von Geist und Bewußtsein, verspielen sich weit über ihre verstaubten Grenzen hinaus und lachen der Aufklärung von hinten frech ins rationale Gesicht. Dieser Kurs ist herrlich, beunruhigend, erfrischend, lustig, erschreckend und unglaublich. All das gilt auch für Franz Pissinger. Kein Schmäh. Eines der positiv haarsträubendsten Wochenenden meines Lebens. Petra Trambauer




2012-02-12

Hallo Herr Pissinger!

das Hypnose-Einsteigerseminar vom Jänner 2012 war für mich ein äußerst bemerkenswertes, spannendes, interessantes und aufschlussreiches Erlebnis. Eines der wenigen Seminare, bei denen ich nach den vielen gemeinsamen Stunden am Sonntag Abend lieber noch geblieben wäre als froh zu sein, dass ich schon gehen darf. Ich möchte meine Bewunderung ausdrücken für Ihre Rhetorik, Seminarführung und die Aufrechterhaltung des Energielevels innerhalb der Teilnehmer. Ein Seminar, das ich unbedingt weiterempfehlen möchte und es auch schon getan habe. Lg. Daniela Waldherr




2012-01-31

Hallo Herr pissinger!

Das Grundseminar vom 27.01 - 29.01.2012 war sensationell, ich war von der ersten Stunde bis zu letzten Minute gefesselt von den spannenden Geschichten aus Ihrer Praxis und den Lösungsansätzen wie man solche Probleme lösen und auch von welcher Betrachtungsweise man es sehen kann. Von meinem Wissensdurst her hätte das Seminar durchaus 3 Wochen laufen können Hypnose und NLP sind zwei spannende und

lehrreiche Bereiche, ich wusste bis zu dem Wochenende nicht, wie sich die beiden Techniken gegenseitig ergänzen und neue Wege aufzeigen um an gewünschte Ziele zu kommen. Ich kann dieses Seminar nur jeden Interessierten empfehlen, hinterher sieht die Welt ein wenig anders aus und ich freue mich schon wenn die gesetzten Anker sich vollends entfalten und ich aus den vollen schöpfen kann. Kann es kaum erwarten bis das nächste Modul startet. Sie sollten auch eine CD herausbringen, 365 Guten Morgen-Witze um gutgelaunt den Tag zu beginnen. Wie man sich so viel und noch dazu gute Witze merken kann ist beneidenswert, dies hat das Seminar zusätzlich bereichert. Danke! Christian




2012-01-31

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Ihr Hypnose Wochenend Intensiv Seminar war einfach großartig! Professionell und praxisnah haben wir vieles über Hypnose "erfahren" dürfen, und Sie haben uns gezeigt, wieviele positive Effekte Hypnose haben kann. Eine wertvolle Bereicherung für mein Leben und meine Arbeit als Trainerin! Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen C.Linhart




2011-07-19

Mit oder ohne Hypnoseerfahrung: Die Seminare von Franz

Pissinger sind unbedingt empfehlenswert. Als Laie lernt man, welche Möglichkeiten durch Hypnose überhaupt möglich sind. Bereits nach dem Grundkurs kann jede/r Teilnehmer/in mit Leichtigkeit Selbsthypnose praktizieren, um damit sein Leben (noch) positiver zu gestalten. Selbst als hypnoseerfahrenste/r Therapeut/in nimmt man einen unglaublich großen Schatz an neuen Behandlungsmöglichkeiten mit. Ein „Muss“ für alle Hypnosebe- geisterten (und solche, die es noch werden wollen) ist Pissingers Buch „Hypnose, der Schlüssel zum Herz“. Darüberhinaus kennt und erzählt Pissinger wohl die besten Witze auf diesem Planeten!!! Vielen Dank für das lehrreiche und lustige Seminar, Dr. Karin Neumann, Psychotherapeutin (Wien & Perchtoldsdorf)




2011-07-18

Was haben Witze und Denkspiele mit Hypnose zu tun?

Nichts, könnte man meinen - bis man Franz Pissinger kennengelernt hat. Als hypnotherapeutisch geschulte Psychotherapeutin und Kennerin der Hypnoseseminar-Szene bleibt nach dem Basiskurs Franz Pissinger zu sagen: Das ist erfrischend anders! Diese Mischung aus Originalität, Ehrlichkeit, enormer Fackompetenz und genauester Beobachtungsgabe bleibt im europäischen Raum wohl ungeschlagen und ist in einem weit tieferen Sinn ericksonianisch, als so mancher Hypnose-Therapeut für sich in Anspruch nehmen möchte!




2011-07-18

Hallo Hr. Pissinger, danke für das tolle Wochenende beim HMI

Kurs. Ich bin sehr beeindruckt von Ihrer Arbeit und von Ihnen als Mensch. Ich habe sehr viel gelernt und mitgenommen und fühle mich neu geordnet im Herzen! Ich freue mich jetzt schon auf einen weiteren Kurs! Herzlichen Dank Liebe Grüße Sonja




2011-06-28

Ich danke Ihnen für die tolle Ausbildung!

Mir persönlich hat der Kurs eine Menge gebracht! Ich habe dabei sehr viel über mich gelernt und mich dadurch auch positiv verändert! Ich sehe das Leben jetzt mit anderen (besseren) Augen. Jetzt bin ich bereit auch mit anderen zu arbeiten. Ich hoffe, wir sehen uns am nächsten Weiterbildungskurs! Liebe Grüße, Kathrin




2011-06-20

Hallo!

Ich war letzte Woche bei Ihrem sehr beeindruckendem Vortrag, und möchte mich hiermit nochmals dafür bedanken.




2011-05-09

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Wir haben Ihr I.Modul besucht und sind von diesen 3 Tagen nicht nur besonders von Ihnen als Mensch beeindruckt, wir erhielten auch

unzählige Antworten auf viele unserer Fragen. Der Inhalt und Ihr Einsatz im Bereich Selbsthypnose, Ethik, Hypnosephänomene und ungekannte Kräfte die jeder ausüben und nutzen lernt, sind absolut wissenwert und jedem, der sich für spirituelles Arbeiten entscheidet, zu empfehlen. Wir gratulieren zu Ihrem bemerkenswerten Vorträgen von insgesamt fast 40 Stunden. Das ist sicher von niemandem zu doppen und war auch für uns ein einmaliges Erlebnis. Ein unglaubliches Preis/Leistungsverhältnis und auf jeden Fall die umfangreichste Aubildungsmöglichkeit auf diesem Gebiet. Danke für diese humorvolle und hypnotische Zeit! Ing. Zoubek Oliver Suyin Orlowski




2011-04-05

Lieber Herr Pissinger!

Danke für den intensiven Hypnoseeinführungskurs vom 1.-3.4.11. Die Zeit spielte keine Rolle. Sie war nur dann von Bedeutung, wenn ich z.B. daran dachte,

was wird mein Mann sagen, wenn ich so lange weg bleibe – Hally Gally mit Wally o.ä. Die Müdigkeit konnte ich immer mit Augenliderschwere loswerden. Dafür habe ich in ihrem Seminar mehr erfahren, als je vorher, über die Selbstliebe, das irdische Sein und sein Schein. Sehr sehr viel, was Sie angesprochen haben, habe ich bis dahin nur für mich selbst wahrgenommen. Es war für mich von tiefer Bedeutung, dass auch andere Menschen ähnliche Wahrheiten/Lügen haben. Es heißt immer, wenn du auf der Suche nach deinem höheren Selbst bist, wird es dir begegnen. Das habe ich empfunden. Mit Hypnose zeigen Sie den Menschen die Kraft, die tatsächlich in ihnen steckt – ihr eigenes Ich zu erkennen, es zu akzeptieren und zu lieben. Vielen Dank fürs Aufwecken meines Unterbewusstseins und meines Ichs. Vielen Dank auch, dass wir gelernt haben, Aura zu sehen, dass Sie uns Ihren Geist, Ihre Seele, sehen ließen. Ich habe eine Seele mit schönen Zügen und Schimmer wahr genommen, die mich mitschweben ließ - unheimlich. Ich freue mich auf das, was noch kommt und wünsche Ihnen für sich und in Ihrer Arbeit viel Zugang und Freude. Eine Metapher schicke ich Ihnen, die mir sehr gefällt und Ihnen vielleicht unbekannt ist: "Wenn Bohnen und Getreide nicht mehr wachsen wollen - fürchte dich nicht, denn dadurch erinnert uns unsere Mutter, dass wir nur ernten, was wir gesät haben." Auszug aus dem Gedicht "Die Ernte" von Leslie Carl High Rock - indianischer Abstammung? Könnte auch von einem keltischen Druiden stammen. Liebe Grüße Undine




2011-03-11

Auf Empfehlung von Dr.Popp und Petra Rauch besuchten

wir Ihren Vortrag. In der Pause wollten meine Frau und ich, wegen Kreuzschmerzen die Heimfahrt antreten, dann siegte doch die Neugier und wir blieben, was wir nicht bereuten. Irgend wie merkten wir unsere Schmerzen nicht mehr, irgendwie waren wir in einer Art Hypnose und genossen sehr gespannt Ihre Darbietung. Begeistert hat uns auch Ihre flotte Sprechweise, wir folgten Ihren schnellen Worten wie hypnotisiert. Sehr gelacht hatten wir als Sie eine Anektode aus der Karlichshow brachten: " da is a oader Skeptiker gwesen der war siebzig" , meine Gattin und ich sind in der Altersgruppe. Danke für den informativen und für uns sehr humorvollen kurzweiligen Abend




2011-03-10

Gestern habe ich Ihren Vortrag "Hypnose - Mehr Erfolg

in allen Lebenslagen" besucht und es hat mir sehr gut gefallen.

Ich mag Ihre ehrliche Einstellung. Der Vortrag war amüsant, lehrreich provokant. Ich stimme nicht mit allem überein was Sie gesagt haben, aber das muss ich ja auch nicht ;) Ich werde auf jeden Fall noch gewisse Dinge selbst recherchieren um mir ein besseres Bild davon zu verschaffen. (Stichwort AIDS ...) Sehr gut gefallen haben mir die Auszüge aus dem Alltagsleben eines jeden Menschen. Einige dieser negativen Suggestionen die Sie erwähnt haben, kommen mir nur zu gut bekannt vor und ich werde ab jetzt tunlichst darauf achten, sie nicht mehr zu verwenden. Die Demonstrationen zum Ende waren auch noch recht beeindruckend und unterhaltsam. Wirklich interessant zu sehen, was mit simplen (oder scheinbar simplen?) Suggestionen möglich ist. Ich kann diesen Vortrag auf jeden Fall weiterempfehlen und überlege mir, auch den Intensivkurs zu machen. ***** LG, Klaus Pfeiffer




2011-02-06

Hallo Herr Pissinger

Ich hatte große Erwartungen an das erste Seminar (HMI 1)bei Ihnen. Ja ich weiß, wenn ich keine Erwartung habe, kann ich nur überrascht werden. Ich muß Ihnen trotzdem sagen, dieses Seminar hat

meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Von der unkonventionellen Vortragsweise (direkt ins Unterbewusstsein) war ich erst ein wenig überrascht, habe mich dann aber voll darauf eingelassen. Nun ist eine Woche vergangen und jetzt merke ich erst, welch großes Potenzial Sie mir (uns) in diesen 3 Tagen vermittelt haben. Besonders beeindruckt hat mich, dass Sie immer die ganzheitliche Sichtweise und die Selbstliebe in den Mittelpunkt des Lebens stellen. Jeder der zumindest das Seminar HMI 1 besucht, wird eine positive Veränderung bei sich wahrnehmen können. Ich werde auf jedem Fall weitere Seminare bei Ihnen besuchen. Freue mich auf das Wiedersehen! Fritz Tanner




2011-02-04

Ich war schon immer gespannt was mich in so

einem Seminar erwarten würde. Ein Freund, der diesen Kurs belegt hat, war ganz außer sich vor Begeisterung und dann war es soweit. Ich musste einfach auch einmal dabei sein und meinen Horziont erweitern. Nicht nur mein Horizont, sondern im besonderen mein Herz hat sich erweitert. Das weiß ich gewiss, und auch, dass ich alle Seminare machen möchte. Und sollte es Jahre dauern, es wäre mich egal wie viel Zeit ich dazu benötige. Selten hat mich etwas so motiviert wie dieses Wochenende bei Ihnen Herr Pissinger, vielen Dank! Erni




2010-11-28

Hallo Franz

Ich möchte mich bei dir sehr herzlich bedanken für alles was ich in denn letzten Jahren von dir lernen durfte und für alles was du für mich gemacht hast, damit ich dieses wunderbare Werkzeug.Lernen konnte. Ich konnte Dank deiner Hilfe schon vielen Menschen helfen, und es ist ein schönes Gefühl zu sehen wie Menschen nach langen Leiden wieder frei Leben können. Dafür vielen, vielen Dank Peter




2010-10-26

Sehr geehrter Herr Pissinger!

ich habe in den letzten drei Tagen Ihr Einführungsseminar genießen können und möchte nun ein Feedback geben. Es tut mir leid, dass mein verbales Feedback sehr kurz ausfiel, aber ich habe in dem Moment das Gefühl gehabt, dass es zu lange ausfällt und

> ohnehin nicht Alle interessiert. > > Erstmal find ichs super, dass das Seminar ohne große Vorstellungsrunde oder Vorstellungsspielchen begonnen wird. Ich bin von anderen Seminaren schon soooo dermaßen daran gewöhnt, dass ich sogar vielleicht in bisschen übers Ziel hinausgeschossen bin und gewohnheitsmäßig mehr erzählt habe als notwendig (sprich: wieso ich zu Hypnose kome, was ich hier überhaupt mache... war ja nicht wirklich gefragt!) > > Und auch ohne Spielchen (sog. Energizer) zwischendurch komme ich sehr gut aus. Ich finde diese meistens extrem behämmert. Muss nicht sein. > > Etwas zwiespaltig bin ich bei den Witzen. Sie sind ein begnadeter Witzeerzähler, ich muss nur zugeben, ich habe meistens nach 3-4 Witzen hintereinander einfach abgeschalten. Und danach sowieso gar keine Pointen mehr kapiert. Woran das liegt, weiß ich nicht. Vielleicht weil ich es nicht gewohnt bin und mein Hirnschmalz damit überfordert ist. > > Hingegen wäre mein Hirn gar nicht überfordert gewesen, wenn mehr Stoff durchgemacht worden wäre. Ich war insgesamt mehr darauf eingestellt die technischen Aspekte zu lernen und nicht Geschichten über Gott und die Welt, geschweigeden aus Ihrem Leben zu hören (wobei diese sicherlich auch einen Zweck erfülllen weil mein Unterbewusstes jetzt daran zu knabbern hat.) Insofern könnte ich sagen das Seminar hat meine Erwartungen in dieser Hinsicht übertroffen, oder besser gesagt es hat mich überrascht. Ich habe selten einen Vortragenden erlebt, der so mit dem Herzen dabei ist wie Sie, und das ist schließlich das worauf es ankommt. Da kann der technische Aspekt ruhig noch ein bisschen Warten. > > Jedenfalls bin ich jetzt noch entschlossener den je in Zukunft mit Hypnose zu Arbeiten. > > Die Demonstrationen die sie vorgeführt haben waren beeindruckend, und auch die Gruppenhypnose hat einiges in mir ausgelöst. Der Elefant der mir begegnet ist wird mich vermutlich noch lange beschäftigen... ganz sicher sogar. > > Das Problem, welches ich mit Witzen zu haben schien habe ich ja nun erwähnt...womit ich hingegen sehr sehr gut arbeiten kann, sind die Klientenerfahrungen und vor allem Kurzgeschichten die Sie erzählt haben. Ich sammle selber gerne Texte die eine Bedeutung für mich haben, und so habe ich einen herausgekramt, der Ihnen vielleicht auch gefallen könnte: > > "Es war einmal ein Leuchtturm auf der suche nach Licht. Mit seinem Lichtstrahl überflog er die Landschaft auf der Suche nach Licht, ohne zu erkennen, dass das, womit er suchte Licht ist. Sein Lichtstrahl fiel auf verschiedene Objekte, die das Licht reflektierten, und der Leuchtturm sagte "ah, ich habe es gefunden! da ist Licht!" , ohne zu bemerken, dass er selbst das Licht spendete. Allmälich erkannte der Leuchtturm, dass das Licht der materiellen Objekte nicht permanent war, und er setzte seine Suche nach der ultimativen Lichtquelle fort. Eines Tages entdeckte er einen anderen Leuchtturm und war im Licht des anderen Leuchtturms gebadet. "das ist es!"dachte er. So viel Licht hatte der Leuchtturm noch nie zuvor wahrgenommen und er verliebte sich in den anderen Leuchtturm. Da er immer noch nicht erkannte, dass er selbst eine Lichtquelle ist, wurde er abängig vom Licht des anderen Leuchtturms. Und jedes mal, wenn der andere Leuchtturm seinen Lichtstrahl anderswo hinstrahlte, vermisste er die Wärme, fühlte sich kalt und schlecht. > Eines Tages machte machte ihn eine Möwe darauf aufmerksam, das dass, womit er suchte, er bereits war. "das, was du suchst, ist das, mit dem du suchst" da bemerkte der Leuchtturm sein eigenes Licht und war erleuchtet." > > > Ich wünsche Ihnen noch einen schönen freien Tag und bis bald! > Ewelina > > P.S. Was hat es blos mit diesem verdammten Elefanten an sich...? ;) >




2010-10-19

Hallo Herr Pissinger!

Vielen Dank für den gestrigen tollen Hypnose Vortrag! Sie haben den Vortrag und die Show so spannend und interessant gestaltet, dass ich heute morgen schon sehr viele positive Rückmeldungen meiner Kolleginnen darüber bekommen habe. Daher möchte ich mich und im Namen aller Teilnehmerinnen, welche gestern durch meine Empfehlung Ihren Vortrag besucht haben, ein herzliches Dankeschön aussprechen. lg Petra Rauch




2010-10-01

Hallöchen lieber Herr Pissinger!

...und wieder ein Seminarwochenende (HMI 5) vorbei und erneut diese Emotionen, Gefühle, so viele positive Veränderungen in meinem Leben, usw. Sind WOW!, SUPER!, TOLL!oder EINFACH UNBESCHREIBLICH!... die richtigen Worte hiefür? Mir geht es sooooo gut,

am liebsten würde ich die ganze Welt umarmen!!! Wenn ich ein Musikinstrument spielen könnte, würde ich meine Gefühle musikalisch darstellen, dann würden alle verstehen, was ich meine. Ihre Sensibilität, Feinfühligkeit und diese Offenheit gegenüber der ganzen Welt und darüber hinaus machen Ihre Seminare sooooo EINZIGARTIG! Danke! Gina HABIBY @Alle, die diese Zeilen lesen: BESUCHT DIESE SEMINARE, UND IHR WERDET DIE WAHRE LIEBE KENNENLERNEN.




2010-09-25

Hallöchen lieber Herr Pissinger!

Mir fällt es schwer, für diese tollen Gefühle und Eindrücke die ich während HMI I erfahren durfte, die richtigen Worte zu finden. Hm... so als war ich bis dato verloren und nun wurde mir wider "der Weg" gezeigt, so als trug ich bis jetzt

eine Augenbinde, die mir abgenommen wurde und ich nun wieder klarer sehen kann. Na ja so ungefähr eben :-) aber viel intensiver. Nachdem meine Familie und ich damlas so plötzlich aus meiner Heimat flüchten mussten, fühlte ich mich total entwurzelt, klein, eben verloren und vorallem kraftlos. Danke für die tolle Übung, die Sie mit uns gemacht haben. Da war ich plötzlich in meiner Heimat und habe mich so sehr wohl (und darüber hinaus) gefühlt. Danke auch, dass Sie so sind, wie Sie sind. Nämlich sehr humorvoll, offen, ehrlich, sozial und absolut nicht überheblich. Ich freue mich auf alle weiteren Seminare! Gina Habiby




2010-09-22

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Habe dieses Wochenende (17. bis 19.Sept.) den Grundkurs in Graz besucht. Habe auch meiner Lieblingsbeschäftigung sehr gerne nachgehen können. (lachen!!!) Habe sehr viel gelernt und es ist mir wieder sehr viel klar geworden. Besuche sicher weitere Kurse bei Ihnen. Kann jeden nur raten sich mit dieser Materie auseinander zu setzen. Geistiges und seelisches Wohlbefinden ist unbezahlbar. Freue mich sehr auf einen Kurs in Wien. Das ist es mir wert. Alles Gute bis dahin.




2010-09-20

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Da ich mit geringen Erwartungen Ihren Erstkurs besucht habe, bin ich umso mehr überrascht, dass es mir so viel gebracht hat. An diesen drei Tagen habe

ich nette Menschen kennen gelernt,welche ebenso wie Sie Herr Pissinger zum vollen Erfolg des Seminars beigetragen haben...besten Dank. Selten so viel gelacht. Liebe Grüße aus Kärnten und ich hoffe daß es mit einem Seminar in Kärten einmal klappt Marion Robatsch-Winter




2010-07-26

Lieber Herr Pissinger!

Ich möchte mich bedanken für das tolle Seminar (HMI1 23 bis 25ter Juli 2010), welches icn an dem vergangenen Wochenende bei Ihnen besucht habe. Da ich schon viel Positives über Sie gehört habe, wollte ich unbedingt selbst ein Seminar bei Ihnen besuchen, was mir nun auch gelungen ist :-) Noch nie zuvor hatte ich ein Seminar dieser Art kennengelernt, und bin völlig begeistert!Es hat all meine Erwartungen

weitaus übertroffen und mich sehr beeindruckt. Ich finde das Thema wie auch den Aufbau und die Gestaltung Ihres Seminares, überaus interessant, vorallem auch sehr lehrreich, lustig und abwechslungsreich. Es kommt soviel Humor wie auch Liebe zu Ihrer Arbeit hinüber, sodass es mir sehr viel Spaß bereitet hat und ich mich sehr wohl gefühlt habe. Weiters bin ich so sehr begeistert, was Hypnose alles im Menschen bewirken und verändern kann. Seit dem Wochenende habe ich bereits vielen Menschen über meine positiven Erfahrungen, welche ich in Ihrem Seminar zum Thema Hypnose kennenlernen durfte berichtet. Da ich auch daran interessiert bin, Sie für einen Vortrag in meiner Heimatgemeinde einzuladen, so bin ich bemüht und dahinter all das zu organisieren, um viel mehr Menschen auf das Thema Hypnose aufmerksam machen zu können. Da ich schon vor dem Vortrag entschlossen war, die ganze Ausbildung der Module besuchen zu wollen, so hat mir der Besuch des ersten Moduls noch mehr Bestätigung dazu gegeben, dass ich mich extrem auf die nächsten Termine der Ausbildung bei und mit Ihnen freue. Vielen Dank Herr Pissinger, dass ihr Seminar zu so viel Freude, Umdenken und Fröhichkeit wie auch Positiven Denken meinerseits angeregt hat und vorallem auch das Interesse so sehr geweckt hat, dass die Erwartung auf den nächsten Termin mit "voller Freude" definiert werden kann. bis bald liebe Grüsse Petra Rauch




2010-05-04

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Der Kurs letzte Woche hat meine Erwartungen weit übertroffen und ich freue mich jetzt schon darauf noch weitere Kurse bei Ihnen besuchen zu dürfen. Liebe Grüsse Angela W.




2010-02-02

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Das Seminar, das ich dieses Wochenende bei Ihnen besucht habe, war etwas ganz Besonderes und ich vermag diese neuen, wunderschönen Erfahrungen kaum in Worte zu fassen. Ich möchte Ihnen zu der gestrigen Gruppenhypnose noch ein ergänzendes Feedback geben. Die Beschreibung der rosa Rose, deren Blüten sich ablösen und sich in einen rosa Lichtstrahl umwandeln, hat mich sehr berührt. Diese Lichtquellen in den Körper aufzunehmen, war ein wunderbares Gefühl.

Beim Mittagessen habe ich wahrgenommen, dass Sie ein Feedback betreffend diese rosa Lichtquelle vermisst haben. Es gibt keine rationale Erklärung dafür, warum ich es nicht gestern erwähnt habe. Sie sind ein außergewöhnlicher Mensch. Danke für diese Bereicherung! Alles Gute wünscht Ihnen Doris Rinner




2010-02-02

Lieber Herr Pissinger!

Weil mittlerweile sehr viele Menschen Informationen im Internet suchen und allein schon der Name Ihrer Website für manche den Eindruck erwecken könnte, man müsse an dem Institut so etwas wie eine "Ausbildung" absolvieren, ist es mir ein Anliegen, als Feedback ein paar meiner persönlichen Eindrücke und Erfahrungen über das Grundseminar "HMI 1" zu posten: - Es ist überhaupt nicht erforderlich, die unzähligen Dinge, die da verständlich erklärt, vorgeführt und gelehrt werden, beruflich zu verwenden...

- Man muss kein spezielles Problem haben (oder glauben, eines zu haben)... - Man muss sich nicht für Hypnose, Esoterik, NLP etc. interessieren und auch keinerlei Vorkenntnisse in diesen Bereichen haben... ...um sofort von diesem unglaublichen Crash-Kurs über die grundlegende Funktionsweise der Menschen (und vor allem sich selbst) in vielerlei Hinsicht zu profitieren! Ich wäre wohl von selbst nie auf die Idee gekommen, an einem solchen Seminar teil zu nehmen, wenn ich nicht vor vielen Jahren jemanden dazu begleitet hätte. Die betreffende Person hat ihre damalige Essstörung übrigens unmittelbar danach restlos überwunden. Und ich habe - als angenehme Begleiterscheinung - nach dem Seminar alle Allergien, unter denen ich jahrzehntelang gelitten hatte, schlagartig verloren. Auf jeden Fall kann ich behaupten, dass ich mit Sicherheit noch nirgendwo so viel fürs Leben gelernt habe, wie auf diesem Seminar! Erwartungsgemäß war es auch beim zweiten Mal wieder hochinteressant (und das nicht nur wegen der vielen neuen Witze)! Ich würde wirklich vielen Leuten die ich kenne wünschen, dass sie - so wie ich - durch "Zufall" bzw. ohne eigennützigen Grund da hinein geraten würden. Man sieht so viele Dinge danach klar, mit deren Existenz man sich nie zuvor befasst hatte... Vielen Dank für alles und weiterhin viel Erfolg, Alfred S.




2010-02-02

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals ganz herzlich für Ihre außergewöhnliche Unterstützung bedanken. Nachdem ich vor einem 3/4 Jahr den ersten Kurs bei Ihnen absolviert hatte, hat sich tatsächlich die berufliche Möglichkeit aufgetan, nach der ich schon so lange gesucht hatte.

Ich gebe zu, dass ich es damals verabsäumt habe, die Hypnose bei mir selbst regelmäßig anzuwenden. Daher bin ich immer wieder zu Ihnen gekommen, um mir einen positiven Input zu holen. Seit meiner letzten Krise nehme ich die Selbsthypnose jedoch wirklich ernst und praktiziere sie regelmäßig. Obwohl das nicht ganz so leicht und schön geht wie im Kurs, bin ich zuversichtlich, damit früher oder später mein Leben in den Griff zu bekommen. Mit den besten Grüßen, Marion L.




2010-02-02

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Seminare gibt es viele, aber keines wie dieses. Es ist gar nicht einfach, diese wunderbaren Erfahrungen und Glücksmomente in Worte zu fassen. Sie haben mich davon überzeugt, dass ich das vermeintlich Unmögliche erreichen kann. Es war mir nicht bewusst, dass Hypnose bzw.

Selbsthypnose eine Kommunikationsform ist. Das Seminar war sehr lehrreich und humorvoll gestaltet. Ich habe viel gelacht. Diese Form des Mentaltrainings ist außergewöhnlich, aber sehr wirksam, um alte Denkmuster abzulegen und durch neue zu ersetzen. Ich werde mich mit dieser Art der Kommunikation weiter beschäftigen. Für Skeptiker ist dieses Seminar bestens geeignet! Liebe Grüße Doris




2009-10-12

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Vor 15 Jahren hatte ich erstmals Kontakt mit Ihrem Institut und ich besuchte einige der von Ihnen angebotenen Kurse. Bereits damals half mir das dort vermittelte Wissen und die Praxisarbeit dazu, mein Leben zu verändern und mich persönlich weiterzuentwickeln.

Durch die Arbeit in den Kursen und durch Selbsthypnose konnte ich meine Ängste abbauen und bearbeiten, was mein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen in großem Ausmaß gestärkt hat. Ich hatte mich zuvor schon mit mehreren Wegen zu Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt. Die Hypnose brachte mir den entscheidenden Fortschritt in meinem Bemühen. Im Jahr 2009 - nach wichtigen Veränderungen in meinem Leben - habe ich mich entschlossen, die gesamte Ausbildung, die Sie anbieten, zu absolvieren. Ich finde es nach wie vor faszinierend, dass schier unlösbare Problemsituationen mit einer gezielten Hypnose oder Glaubenssatz-Änderung elegant und nachhaltig aufgelöst werden können. Für mich ist das die beste Methode, um im Leben "weiterzukommen". Ich möchte Ihnen auf diesem Weg zu Ihrer Arbeit gratulieren und mich dafür bedanken, dass Sie mir - auch durch Ihr Buch - wieder neue Impulse gegeben haben - sowohl auf der emotionalen als auch auf der mentalen Ebene. Altes loszulassen und Neues in Empfang zu nehmen ist für jeden Menschen ein wichtiger Prozess der persönlichen Weiterentwicklung. Ich habe viel gelernt und hoffe, dieses Wissen und die praktischen Fertigkeiten sowohl für mich persönlich als auch zum Wohle anderer Menschen einsetzen zu können. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in Ihrer weiteren Arbeit! Mit freundlichen Grüßen Sabine D.




2009-02-13

Ein fröhliches Hallo!

Danke für die supertollen Seminare HMI1-HMI4, sowie Aufbauseminar für Dipl. HMI-ler. Man(n)/Frau lernt nie aus, es gibt immer wieder etwas Neues zu hören,zu (er)lernen und anzuwenden. Vorallem lernt man sehr viel über sich selbst dabei. Ich freue mich schon auf die Folgeseminare.Weiter so! Liebe Grüße Kerstin Freudenberg




2009-02-13

Lieber Herr Pissinger!

Vielen Dank für das tolle Wochenenseminar Teil 1. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, und die Zeit verlief viel zu schnell. Ich wusste gar nicht,

wieviel man mit Hypnose erreichen kann. Auch lernt man sehr viele Sachen fürs Leben dazu. Ich habe nach dem ersten Tag schon gewußt, dass ich den gesamten Lehrgang bei Ihnen absolvieren werden. Natürlich nicht zu vergessen, die lustigen Witze, die sie zwischendurch erzählen. Ich habe schon sehr lange nicht mehr so viel gelacht, wie an diesem Wochenende. Vielen, vielen Dank Sonja Roch




2008-06-05

Guten Tag Herr Pissinger!

Ich muß Ihnen was berichten und mich recht herzlich bei Ihnen für all das bisher gelernte bedanken... Gestern hat meine Mom einen kleinen Unfall an der Rolltreppe gehabt, ihr Fuß ist dabei

umgeknickt und angeschwollen. Sie hat so viel schmerzen gehabt (die Schwellung selber war zu sehen, aber nicht so extrem geschwollen wie wir erst aufgrund der starken Schmerzen dachten) das sie schon Tränen in den Augen hatte und keinen einzigen Schritt mehr gehen konnte. Wir wollten schon ins Krankenhaus fahren, da unser Freund und Arzt gemeint hat, man sollte sich das unbedingt anschauen lassen, weil vielleicht die Bänder was haben könnten. Auf alle Fälle wollte Sie nicht und hat sich dann aufs Bett gelegt und ist dort gelegen wie ein häufchen Elend... Und oh Wunder, ich kam hin, hab die Schmerzausschaltung gemacht - das eine Bein komplett kalt, schmerzfrei, unempfindlich, gefühllos (die Stelle mit den Blutgefäßen hab ich weggelassen....) und das andere Bein war überempfindlich und hat als Blitzableiter fungiert, der jeden Schmerzreiz vom anderen Bein sofort in die Erde ableitet... Insgesamt hat die Hypnose ca. 20/25 Minuten gedauert.... und wirklich, meine Mutter war erst zögerlich beim Auftreten, aber anschließend war sie komplett Schmerzfrei... sie konnte wieder ganz normal gehn und hat sich überschwenglich mit Tränen in den Augen bedankt (das war ein super Gefühl....) ich hab die Wirkung für 12 Stunden angesetzt (hätte heut um 7:15 Uhr in der Früh vorbei sein müssen... aber Sie werden es nicht glauben, die Schwellung ist weitgehend weg und sie ist weiterhin komplett schmerzfrei... Sie hat mich heut gleich in der Früh angerufen und jetzt um 11 haben wir nochmal telefoniert und Sie geht wie ein junges Reh nur grobe Bewegungen traut Sie sich nicht zu machen ... Sie ist so extrem happy... und wir DANKEN Ihnen von ganzem Herzen... ich bin echt glücklich... die Hypnose hat auch hier wirklich hingehauen... Ich hab gedacht, mein Erfolgserlebnis muß ich Ihnen gleich mal berichten... bin echt stolz, das das so hingehauen hat... sogar ohne vorher ins Buch zu sehn... hatte leider nichts dabei oder vielleicht auch Gott sei DANK :-) Ich wünsch Ihnen einen schönen Tag, alles Gute für Sie und Ihre Frau, ich werd Ihnen beiden die Daumen drücken! Alles Liebe Lydia




2008-05-20

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Ich habe Ihr HMI 1 Seminar am vergangenen Wochenende in Graz besucht und ich möchte mich nochmals recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Zurzeit bin ich gedanklich noch ein wenig von Ihnen hypnotisiert und fasziniert. Ich finde Sie wirklich großartig und gerade deswegen sind Sie mir wahrscheinlich auch ein wenig unheimlich. Ich freue mich schon sehr auf das nochmalige Lesen Ihres Buches und hoffe, dass ich Ihre Stimme noch einige Zeit in Erinnerung behalten werde. Im Nachhinein finde ich es sehr schade, dass ich mich nicht getraut habe, Sie etwas näher kennenzulernen. Diese Tatsache bestärkt mich aber in meiner Motivation, meine Ziele auch wirklich erreichen zu wollen. Mit lieben Grüßen aus Graz Deutschmann Roswitha




2008-05-09

Sehr geehrter Herr pissinger!

Ich habe vom 01.02.-03.02 an Ihrem Seminar teilgenommen. Seit dem sind ein paar Monate vergangen und bei mir hat sich in dieser Zeit vieles getan. Ich habe vieles begriffen was

mir davor sehr schwer fiel. Durch das Seminar ist mir BE WUSST geworden wie wichtig für einen Menschen das Unterbewusstsein das innere Wesen ist. Der Paulo Coelho schrieb einmal (Der Tote im Pyjama): Anschließend dachte ich an den Toten im Pyjama, an seine Einsamkeit, die so vollständig und abgrundtief war, dass er sang- und klanglos verschwinden konnte, ohne vermisst zu werden. Und mein Fazit ist, dass es noch etwas Schlimmeres gibt als Hunger oder Durst oder Arbeitslosigkeit oder Liebeskummer oder Scheitern nämlich das Gefühl, dass niemand, absolut niemand auf dieser Welt sich für uns interessiert und ich möchte dem noch etwas zufügen, dass es noch etwas Schlimmeres gibt nämlich, wenn man sich nicht mehr für sich selbst für sein Selbst interessiert. Der Verstand hat mir in letzter Zeit einige Schwierigkeiten bereitet, hat rebelliert, dennoch weiß ich, dass ich nur zu mir selbst finden muss zu meinem inneren Kind und mit der Selbsthypnose geht es sehr gut voran. Ich werde auch bestimmt noch einige Seminare bei Ihnen besuchen. Und wissen warum? Da muss ich an Ralph Waldo Emerson denken. Er schrieb: die Welt ein wenig besser verlassen, ob durch ein gesundes Kind oder ein Stückchen Garten; wissen, dass wenigstens das Leben eines anderen Menschen leichter war, weil du gelebt hast. Das bedeutet, nicht umsonst gelebt zu haben. Ich weiß nicht, ob Sie ein Kind oder einen Garten haben, aber ich weiß ganz gewiss, dass nicht nur das Leben EINES Menschen leichter ist, weil SIE leben. Danke Herr Pissinger In Liebe Rok Prelog




2008-03-17

Sehr geehrter Herr Pissinger!

Danke für den beindruckenden und umfassenden Vortrag (Lehrvortrag)am Freitag den14.3.2008

in Graz bei der lieben Elfi.Es spricht für Ihr Können und umfassendes Wissen die Teilnehmer so zu fesseln ( natürlich auch mich!!) Danke nochmals, ich werde mich natürlich zu Ihrem Kurs in Graz am 16. bis 18.05. 2008 anmelden und hoffe auch noch weitere Module besuchen zu dürfen. Alles Liebe heinrich beetz




2007-10-26

Lieber Franz!

Anstatt Dir nur ein "Feedback" zu geben möchte ich Dir mitteilen, was ich aus deinem letzten Seminar mitgenommen, erfahren und gelernt habe. Ganz am Beginn steht hier die Erfahrung des Trancezustandes. Dabei handelt es sich grundsätzlich um ein rein physiologischen Prozess der tiefen Entspannung genannt wird. Für mich selbst lässt sich dieses Erlebnis als ein Zustand, oder Ort der Harmonie, des Friedens, der Freiheit und der Einheit mit sich selbst und daher mit allem beschreiben.

Das klingt sehr pathetisch ist es aber nicht. Es hat mit der Entwicklung unserer Gesellschaft zu tun, die immer mehr in den vom Verstand dominierten Bereich gleitet und für die körperliche Entspannung und ein Erleben von Gelöstheit geradezu unerreichbar scheint.

Jedem Menschen ist es zu wünschen die Erfahrung der Hypnose zu machen. Für mich als Verstandesmensch hat sich die Welt um 50 Prozent erweitert, weil ich nun gelernt habe zu unterscheiden was VERSTAND und was UNBEWUSST ist.

Es ist den Menschen nicht bewusst, das jeder Mensch hypnotisieren kann und dies auch ständig tut. Ein Beispiel: Weil das Unterbewusstsein das Wort "nicht" nicht kennt, wirken vermeintlich positiv gemeinte Ratschläge wie "fall (nicht) hin", "tu dir (nicht) weh" geradezu wie suggestive Befehle hinzufallen und sich weh zu tun. Dabei ist es so einfach "pass auf dich auf" zu sagen.

Jeder Mensch erlebt täglich den Zustand der Trance, nur wird diese entweder nicht erkannt, wahrgenommen, oder verschlafen. Die Hypnose bietet einem die Möglichkeit diesen Zustand wahrzunehmen, zu erkennen und zu erleben. Denn anders als von Laien angenommen ist der Geist in der Hypnose nicht "bewusstlos" sondern "überwach".

Jeder der die letzten Zeilen gelesen hat, wird verstehen was mir das Hypnose Seminar gebracht hat und wie es mein Leben bereichert hat und warum es jedem zu empfehlen ist sich mit Hypnose zu beschäftigen und ebenfalls an einem Seminar teilzunehmen, vielleicht auch nur um sich ein bisschen zu entspannen.




2007-05-16

Hallo Franz!

Alter Fuchs! Hab gerade Silvias Worte in deinem Feedback - Buch gelesen und, nachdem ich ja auch in deinem letzten Seminar war, kann ich nur bestätigen, was Silvia geschrieben hat! Es freut mich, dich seit, so glaube ich, ca. 15 Jahren bei deiner Tätigkeit

beobachten zu dürfen, von dir lernen zu dürfen und mich daran erfreuen zu dürfen, wie du Menschen aller Altersklassen und unterschiedlicher Herkunft hilfst und wie du unterschiedliche Problemlösungen für die Menschen entwickelst. Aus meiner Trainer - Tätigkeit, weiß ich, dass man oft glaubt sich nicht weiterzuentwickeln, aber dir kann ich nur sagen: "Lieber Franz, du warst schon vor langer zeit gut! Aber wie der Wein, wirst du immer besser, je älter du wirst!" Schön, dass es dich, mit deinen vielfältigen Talenten, gibt. Ich bin im gewissen Sinne stolz darauf (so ein unschönes Wort, aber ich verwende es trotzdem) dich als guten Freund sehen zu dürfen. LG Harry P.S.: Um zu vermeiden, dass jemand glaubt, dass ich nur "gekaufter Schönredner" bin: Harald Mizerovsky, googeln sie einfach danach ;-) , www.kompetent.at, mizerovsky@aon.at




2007-05-12

Hallo lieber Franz,

etwas spät aber doch wollt ich dir mein Feedback zu Deinem Hypnose-Seminar schicken, welches Du auch gerne online stellen kannst!

Zunächst einmal ein riesengroßes Dankeschön!!! Dein Seminar war das Großartigste, das ich je besucht habe! Ich möchte keine Sekunde davon missen! Es war nicht nur unheimlich informativ und hochinteressant, sondern auch sehr bereichernd und förderlich hinsichtlich der eigenen Persönlichkeitsentwicklung respektive Horizonterweiterung. Durch Dich bzw. Dein Seminar sehe ich vieles jetzt mit anderen Augen, gehe bewusster durch´s Leben und erfreue mich außerdem an der bei Dir gelernten Selbsthypnose in Zusammenhang mit den positiven Autosuggestionen. Ich glaube daran, und dieser Glaube kann Berge versetzen, das weiß ich spätestens jetzt. Die Kraft meines Unterbewusstseins habe ich durch Dein Seminar erst richtig erkannt und werde versuchen, sie mehr und mehr zu nutzen, sodass sie im Alltag Platz findet. Dein Seminar war zudem motivierend, an sich selbst zu glauben und an sich selbst zu arbeiten. Deine Kompetenz ist dermaßen beeindruckend, dass ich - müsste ich´s in einem Satz zusammenfassen - nur folgendes sagen kann: Wenn nicht Du, dann keiner!!! Nochmals herzlichen Dank dafür! Bis hoffentlich bald, alles Liebe, Silvia PS: Ich hoffe ich habe jetzt nichts beim Feedback vergessen, ansonsten folgt es beim Stammtisch! ;-) PPS: Du solltest übrigens ein Witzbuch veröffentlichen! ;-)




2007-02-09

Lieber Herr Pissinger!

Ich möchte mich für das unglaublich interessante und ausserdem noch sehr lustige Wochenendseminar bedanken. Konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass es so spannend und einfach sein kann, in

einen Trancezustand zu kommen und damit gravierende Änderungen im Bewußtsein zu erzielen. Würde einiges von Ihren Demonstrationen ja nicht glauben, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. Freue mich schon darauf, an weiteren Kursen teilnehmen zu können. Herzliche Grüße Gabi Restrepo




2006-09-21

Lieber Franz

Mir haben Ärzte - als ich 19 Jahre alt war - gesagt, dass ich psychisch krank bin und diese Krankheit schlecht bis unmöglich heilbar ist.

Diverse Ärzte machten dann mit mir Experimente (oder war es eh das Übliche, dass Neurologen und Psychiater mit Menschen machten, um zu sehen, ob sie wirklich psychisch krank sind) und verschrieben mir extrem viele Tabletten. Bei einem Medikament bin ich dann hängen geblieben, es half mir sehr, dafür wurde ich darauf süchtig und war dann - nach Meinung der Ärzte wirklich für alle mal unheilbar süchtig, da mein Vater ja alkoholkrank war und ich dann seine Sucht geerbt habe, nur mit Tabletten (erster Entzug 1980, zweiter Entzug 2000 - jetzt bin ich clean) Eine genauere Ausführung erspar ich mir jetzt. Dann traf ich dich - privat - mit Freunden. Alle erzählten mir, dass du eigentlich alles heilen kannst und du mit Hypnose alles Schlimme weg bekommst. Das war damals - entschuldige - ein bisserl steil, denn meine Ärzte verdienten ja gutes Geld mit mir und sagten, dass alle Methoden anderer Art nur Scharlatan sei. Durch meine besten Freunde wurde ich dann doch annimiert, bei dir die Seminare zu besuchen. Jetzt habe ich gerade den Kurs 2 - nachdem ich das Grundseminar besucht habe - absolviert und du bist der erste Mensch, der mir wirklich Hilfe zur Selbsthilfe gelehrt hat. Du bist großartig, deine Seminare sind großartig und jetzt mit 49 Jahren habe ich endlich erkannt, wo ich wirklich stehe, was mir hilft und wie ich mich weiterentwickeln kann und ich mache natürlich weiter. Danke, dass es dich für uns gibt, und ich bin mir absolut sicher, dass ich mit deiner Hilfe mein Leben zu 100% "schön, toll und relaxt" erleben kann. Tut mir leid, dass ich dich zu spät entdeckt habe, aber besser zu spät als gar nicht. In ewiger Dankbarkeit Biggi (Esculap mit dem lustigem Knie)




2006-07-09

Lieber Franz!

Vieles hat sich ereignet und verändert, was so wie es mir nun bewusst wird, auf meine tägliche Selbsthypnose zurückzuführen ist und somit auch dein Verdienst ist.

Ich bin gerade zufällig aufgewacht mit dem Bedürfnis dir zu schreiben. Erst jetzt (3:54Uhr) habe ich die Zeit und die Ruhe Dir zu schreiben.Vieles hat sich ereignet und verändert, was so wie es mir nun bewusst wird, auf meine tägliche Selbsthypnose zurückzuführen ist und somit auch dein Verdienst ist.Mittlerer weile weisst Du bereits wie sehr du mir geholfen hast und wie viel Du mir gelernt und beigebracht hast. Seltsam aber ich habe deinen Anruf und auch den Termin einfach vollkommen vergessen. Dafür möchte ich mich von ganzen Herzen entschuldigen, was mir auch das Hauptanliegen dieses Schreibens ist. Erst am Freitag Abend ist es mir wieder eingefallen. Natürlich viel zu spät. Da konnte ich es selbst kaum fassen, dass es mir nicht einmal zumindest am Mittwoch abend aufgefallen war. Damit ich mich zumindest entschuldigen hätte können.Nun ein Tag vor deinem Anruf, oder war es sogar der Tag deines Anrufs hat es sich plötzlich durch "einen absoluten Zufall", ergeben das ich eine Einschulung mitmachen konnte und nun nach über zwei Jahren die Möglichkeit einer zusätzlichen Tätigkeit im ORF in Aussicht habe. Redaktion bei Money MAker (tägl 19:50Uhr/ORF 2).Auch ein Früheres Projekt wird sich im August/September realisieren und meine zur Zeit noch furchtbare finanzielle Situation wieder stabilisieren, oder darüber hinaus. Als Dialysepatient kämpft man immer mit einer starken inneren Unruhe, Nervosität und Aggresivität, die duch die Dialyse hervorgerufen wird, wund Aggresivität, die duch die Dialyseas jedem Dialysepatienten das Einschlafen fast unmöglich macht. Vor allem bei der Dialyse. So gaben bei der letzten Studie noch 80 Prozent an nicht schlafen zu können (ich habe nachgesehen).Das war vor etwa einem Jahr. Der Saal (früher lagen hier hundert Patienten auf einmal) war noch vor einigen Monaten von zig Stimmen erfüllt wie ein Hünerstall. Heute schlafen 80 Prozent der Patienten. Ich will nicht sagen dass ich Roger Banister bin (der erste der 4 Minutenmarke unterboten hatte und für die anderen damit genug referenzerlebnisse geschaffen hat) aber so sieht es fast aus.Ich habe die Hypnoseeinleitung so verändert, das ich alle Worte wie Trance und Hypnotischer-Sschlaf, etc. durch schlafen und ein- und weiterschlafen ersetzt habe und es funktioniert wunderbar. Ich habe sogar das Gefühl das es umso besser funktioniert je mehr Geräusche vorhanden sind. Also gerade Geräusche einen wunderbar schnell einschlafen lassen. Wobei jegliche Monotone sich immer wieder stetig wiederholende, am Besten wirken."Leider" schlafe ich nun auch während der SH ein, was ein Segen ist. Ich kämpfe auch gar nicht dagegen an und setze Suggestionen, weil es so etwas von einem Geschenk ist.Da mir natürlich dadurch die Suggestionen verloren gehen. Mache ich die SH nun als erstes am Morgen nach dem Erwachen und das Funktioniert wunderbar. Rund um deinen letzten Anruf und davor war ich schon etwas unzufrieden mit mir, weil ich nun auch am Abend eingeschlafen bin und mit meiner Arbeits - und Fianziellensituation so unzufrieden war und seit einigen Tagen hat sich alles so gewandelt. Liegt es nur an meiner Perspektive die sich veränder hat, doch an der Wirklichkeit die sich so verändert hat. Sind die Ereignisse alle nur Zufall und haben gar nichts mit den Suggestionen (Fianziell geht es mir con Tag zu Tag immer besser und besser, etc.) zu tun, oder doch.Ich persönlich schreibe es der Hypnosearbeit zu. Die Schwestern und Pfleger bewundrn mich immer weil ich so schnell einschlafen kann. Doch wenn ich ihnen sage das es Hypnose ist, schütteln sie meist den Kopf setzen den "der na, wenn er glaubt" Blick auf. Daher habe ich auch schon aufgehört darüber zu sprechen und ziehe es vor all das fürmich zu behalten. Ich bin der einzige Dialysepatient in der Geschichte des AKH der nach 3 Jahren Dialyse immer noch Harn hat und ich habe 100 Prozent (alles was ich trinke kommt auch wieder aus meinem körper).In den ersten 6 Monaten ging es mir furchtbar. Das besserte sich seit dem ersten Kurs bei dir und seit dem wird es von Tag zu Tag stetig immer besser und besser. Oft denke ich das es möglich wäre die Niere die am Ultraschall auch funktionstüchtig aussieht wieder heilen und vollständig reaktivieren zu können. Dazu sind aber Schwestern, Ärzte und Patienteneinflüsse zu negativ als das ich das schaffen würde. Ich glaube mittlererweile das es absolut möglich ist. Es tut mir leid den Übungsabend versäumt zu haben, es ist nur mein eigener Schaden nicht dabei gewesen zu sein. Ich hoffe es gibt bald wieder einen und ich kann und darf dann wieder dabei sein. So ich gehe jetzt schaun ob das "sofortige" ein- und weiterschlafen eintrifft. Vorerst liebe Grüße! Matthias Ryba (matthias.ryba@chello.at)




2006-04-11

Hallo Franz

War ein Wochenende der anderen Art. Neue Leute und teilweise neues Lebensgefühl kennengelernt. Jetzt stürtz ich mich

wieder auf die Betriebsanleitung für die Hypnosetätigkeiten. Für alle die sich nicht auskennen. Das Buch vom Franz Pissinger. Hypnose - Der Weg des Bibers in die Freiheit. Ich glaube für mich, dass ich auf dem Weg in die Freiheit schon ein Stückchen weitergekommen bin. Gruß aus aus Orth vom Willi Brösel




2006-02-02

Lieber Herr Pissinger!

Danke für das absolut lustige, super schnell vergehende und für´s ganze Leben nachwirkende Wochenende.

Werde sicher weitere Kurse besuchen. Das schöne ist, dass der Mensch im Mittelpunkt steht, die Liebe und nicht nur die Technik wie man Hypnose erlernt. Hoffe ich kann es sehr lange im Alltag umsetzen. Liebe Grüße Christoph Tschokert




2006-01-31

Lieber Herr Pissinger!

Ich danke Ihnen nochmals für die vielen Erfahrungen

die ich im vergangenen Basisseminar gewonnen habe und vor allem für Ihre klare Sicht der Dinge! Als würden Sie aus meiner Seele sprechen.. Alles Liebe W. Hauger




2006-01-30

Lieber Franz!

Wie Du weisst sind "Selbstliebe" und "Loslassen", wie bei vielen Menschen meine Zentralen Themen.

Der 3er Kurs am 20/21.1.2006 hat dazu beigetragen mich selbst mehr zu lieben, vergangenes loszulassen und gleichzeitig in meinem Herzen zu bewahren. Besonders durch die Begegnung mit meinem Inneren Kind, bei der ich in Trance deinen Taschentuchvorrat etwas strapaziert habe, hat sich vieles in meinem inneren, um nicht zu sagen in meiner Seele zum positiven verändert. Durch diesen Prozess konnte ich wieder zu der wohl heilendsten Therapie zurückkehren die uns Menschen zur verfügung steht. Dem Weinen. Konnten die Konflikte bisher nur erbrochen und herausgekotzt werden, so hat sich durch den Kurs ein neuer Kanal geöffnet. Durch die Arbeit mit dem "Inneren Kind" steht mir nun eine neue heilsame und reinigende befreiende Strategie zur Verfügung. Natürlich zeigen auch alle anderen Prozesse, wie die Glaubenssatzänderung, der Ankerausgleich und die Chakrenreinigung ebenfalls Ihre Wirkung, die sich mit der Zeit und mit Ihrer weiteren Anwendung noch weiter verstärken werden. Eine Woche nach dem Kurs ist es einfach noch zu früh, um genau zu erkennen, welcher Prozess genau für welche physische, oder psychische Verbesserung verantwortlich ist. Auf ein baldiges Wiedersehen am nächsten Kurs, bzw. Übungsabend!




2005-12-01

Sehr geehrter Hr. Pissinger

Herzlichen Dank für das Buch. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit noch einmal bei Ihnen für die lehrreichen und lustigen Stunden bedanken die wir bis jetzt mit Ihnen verbringen durften. Es gibt Menschen die das Leben Anderer bereichern und dadurch lebenswerter machen. Es gibt Menschen die den Samen der Liebe in unseren Herzen säen. Es gibt Menschen deren Begegnung man nie vergisst. Es gibt Menschen die die Seele Anderer berühren und dadurch zum Leben erwecken. Es gibt Menschen die unsere Augen zum leuchten bringen wenn wir an sie denken. Es gibt Menschen die wir auf immer in unseren Herzen tragen. Sie lieber Herr Pissinger sind so ein Mensch Danke dass Sie uns den Blick in unsere Herzen geöffnet haben. Danke dass Sie unser Leben mit noch mehr Licht gefüllt haben. Alles Liebe Johann und Friedi Neudorfer




2005-10-05

Liebe familie Pissinger

Ich bedanke mich für die Einladung zur Buchpräsentation , auf dieses buch habe ich gewartet, weil ich sehr viele persönliche dinge damit verbinde, auch jahre nach den sitzungen, übe ich immer noch fleißig die meditation und mein leben hat sich sehr zum positiven verändert, dafür bin ich sehr dankbar. alles liebe sterner silvia
Kommentiere uns auch auf Facebook: